Online-Marketing-Ratgeber.ch

Agentur oder Freelancer? So triffst Du die richtige Wahl

Finde heraus, ob eine Agentur oder ein Freelancer besser für Dein Unternehmen ist. Entdecke die Vor- und Nachteile beider Optionen und triff die optimale Entscheidung für Dein Projekt.
Zuletzt aktualisiert: 15.06.2024
Von Yovani Meier
5 Minuten Lesezeit
Diesen Artikel teilen:
Agentur oder Freelancer - Unterschiede

Inhalt

Agentur oder Freelancer - Unterschiede

Wenn es um Dein Unternehmen geht, welche Wahl solltest Du treffen? Wer bietet Dir das beste Ergebnis zum niedrigsten Preis? Was sind die konkreten Unterschiede zwischen beiden Optionen? Die Entscheidung, mit wem Du zusammenarbeitest, kann einen erheblichen Einfluss auf den Erfolg Deiner Projekte haben.

Wenn Du Dich mit diesen Fragen beschäftigst, bist Du nicht allein. Wir werden gemeinsam entscheiden, wer und wann die besseren Ergebnisse liefern kann. Liess weiter, um sicherzustellen, dass Du die beste Wahl für Deine Unternehmen triffst.

Agentur vs. Freelancer – Die Grundlagen verstehen

Kommt Dir das bekannt vor? Als Unternehmer jonglierst Du mit 10 Aufgaben gleichzeitig und drehst dabei noch ein paar Teller auf dem Kopf? Es gibt so viel zu tun, dass manchmal der Tag einfach nicht genug Stunden zu haben scheint.

Ein starkes Marketingkonzept ist einer der wichtigsten Bestandteile für den Erfolg Deines Unternehmens. Wen Du für die Entwicklung Deiner Marketingstrategie wählst, macht dabei den Unterschied. Du hast die Wahl zwischen einer Agentur und einem Freelancer.

Was bezeichnet man als Agentur?

Agenturen sind eine Gruppe von Dienstleister:innen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Erfahrungen, um ihren Kunden effektives Ergebnis zu liefern. Agenturen können in verschiedenen Branchen tätig sein, wie Marketing, Werbung, Rechtswesen oder Technologie. Der Hauptvorteil einer Agentur liegt in der strukturierten und koordinierten Arbeitsweise. In einer Agentur wird das komplette Produkt von der Konzeption über die Planung bis zur Umsetzung entwickelt. Diese umfassende Betreuung ermöglicht es, effektive Werbestrategien zu entwickeln. 

Was ist ein Freelancer?

Ein Freelancer ist eine selbstständig arbeitende Person, die spezifische Dienstleistungen für Unternehmensprojekte anbietet. Er ist alleinverantwortlich für die Gewinnung von Kunden, die Ausführung von Projekten und die Sicherung von wiederkehrenden Aufträgen. Zu den Freelancern zählen Copywriter, Webdesigner, Illustratoren und Social Media-Koordinatoren. Einzelne Freelancer sind eine ausgezeichnete Wahl, wenn Du Dein Projekt startest. Ein kompetenter Freelancer kann Lücken schliessen, die Dein Unternehmen möglicherweise in Bezug auf Personal, Arbeitsaufkommen oder Fähigkeiten hat. 

Freelancing befindet sich im Aufschwung. Einer Untersuchung der International Labour Organization (ILOSTAT) aus dem Jahr 2023 zufolge, sind 48 % der arbeitenden Bevölkerung weltweit selbstständig – Tendenz steigend. In Deutschland gibt es momentan etwa 3,6 Millionen Solo-Selbstständigen. Von diesen sind ungefähr 1,47 Millionen Freelancer. Die anderen 2,13 Millionen sind auch selbstständig, aber es ist nicht genau bekannt, ob sie als Freiberufler arbeiten oder andere Arten von Gewerbe betreiben.

Vor- und Nachteile von Agenturen und Freelancern

In diesem Abschnitt werfen wir einen genauen Blick auf die Vor- und Nachteile beider Arbeitsweisen. So kannst Du eine informierte Entscheidung treffen. Ob Flexibilität, Kosten, Priorität oder Kompetenz– die Wahl zwischen einem Freelancer und einer Agentur hat signifikante Auswirkungen auf den Erfolg Deines Projekts.

Kompetenzen

Freelancer

Pro: Freiberufler sind in der Regel breit aufgestellte Profis. Bevor sie sich für die Selbstständigkeit entschieden haben, haben die meisten Freelancer bereits in einigen Unternehmen gearbeitet. Dadurch verfügen sie über eine breitere Perspektive im Bereich Marketing und die Geschäftswelt.

Contra: Es kann schwierig sein, einen Freiberufler mit einem breiten Spektrum an fokussierten Fähigkeiten zu finden. Das bedeutet, dass Du möglicherweise mehrere Freiberufler beauftragen musst. Deine Vision immer wieder zu erklären und mit mehreren Freiberuflern gleichzeitig zu arbeiten, kann zeitaufwendig sein.

Digitale Agentur

Pro: Mit einer Digitalagentur bekommst Du ein Team erfahrener Marketing-Experten mit einem breiten Spektrum an Fähigkeiten. Du musst Deine Vision nicht ständig wiederholen und alle arbeiten gemeinsam daran, was für Dein Unternehmen am besten funktioniert.

Contra: Du kannst Dir nicht aussuchen, mit wem Du zusammenarbeitest. Die Digitalagentur wählt einen Marketer für Dein Unternehmen aus, grösstenteils basierend auf der Unternehmensgrösse. Als grösseres Unternehmen bekommst Du vielleicht einen erfahrenen Marketer. Kleinere Unternehmen und Projekte landen jedoch eher bei Junior Marketing-Experten oder Trainees.

Preis – Wer ist günstiger? Agentur oder Freelancer?

Freelancer Preise

Pro: Ein Freelancer verlangt kein festes Gehalt wie ein interner Mitarbeiter und bietet oft eine Bezahlung pro Projekt oder pro Stunde an. Da Freelancer ihre eigene Zeit einteilen, sind sie oft produktiver als Büroangestellte. Upwork ist eine Freelance-Plattform, die bietet Dich die Möglichkeit, nötige Hilfe zu erhalten, ohne die Bank zu sprengen. Sie bietet Freelancern aus den unterschiedlichsten Branchen die Möglichkeit, passende Jobs zu finden.

Contra: Der Zahlungsplan könnte etwas straffer sein als bei der Zusammenarbeit mit einer Agentur.

Agentur Preise

Pro: Du erhältst hochwertige Arbeit, und die Digitalagentur kann Dir einen komfortablen Zahlungsplan anbieten.

Contra: Eine Digitalagentur hat hohe Betriebskosten. Sie arbeiten in der Regel in gemieteten Räumen und stellen Grafikdesigner, und kreative Spezialisten ein, die alle erhebliche Kosten verursachen. Zum Beispiel wird es Dich mehr kosten, einen freiberuflichen Schreiber über eine Agentur zu engagieren, als wenn Du ihn direkt über Portale wie Fiver und Upwork beauftragst.

Priorität

Freelancer

Pro: Freiberufler haben in der Regel weniger Projekte als eine grosse Agentur und können Deine Projekte priorisieren. Bei ausreichend grossem Umfang arbeiten manche Freiberufler sogar an nur einem Projekt gleichzeitig. Das ist fast so, als hättest Du einen internen Marketing-Profi.

Contra: Ein Freiberufler benötigt aufgrund mangelnder Ressourcen möglicherweise länger, um ein Projekt abzuschliessen.

Agentur

Pro: Eine Digitalagentur verfügt über mehr Ressourcen und Mitarbeiter, um Dein Projekt schnell fertigzustellen.

Contra: Eine Agentur jongliert mit vielen Projekten und steht unter Druck, Ergebnisse für grosse Kunden mit viel Geld zu erzielen. Kleinere Kunden haben für die Agentur weniger Priorität. Ein von einer Agentur verwaltetes Projekt bekommt möglicherweise nicht die Aufmerksamkeit, die es verdient.

Flexibilität

Freelancer

Pro: Der Hauptvorteil der Zusammenarbeit mit einem Freiberufler ist seine Flexibilität. Freiberufler arbeiten nicht von 9 bis 5 und schätzen einen unstrukturierten Arbeitstag – genau deshalb sind sie ja Freiberufler geworden! Das ist hilfreich, wenn Du in den frühen Morgenstunden oder am Wochenende mit einer potenziellen Krise konfrontiert bist. Fiverr.com zum Beispiel kann Deine Kunden sofort oder wann immer sie es brauchen, betreuen. Fiverr ist eine tolle Entscheidung, egal ob Du Dienstleistungen anbieten oder in Anspruch nehmen möchtest.

Contra: Möglicherweise berechnet Dir ein Freiberufler für Arbeiten in der Nach oder am Wochenende einen Aufpreis.

Agentur

Pro: Mit einer Agentur weißt Du, woran Du zeitlich bist, und kannst Dein Geschäft darauf abstimmen. Bei kleineren Projekten oder einmaligen Aufgaben kann es flexiblere Zahlungsvereinbarungen geben.

Contra: Bei einer Digitalagentur ist Dein Ansprechpartner nur während der üblichen Geschäftszeiten verfügbar, und selbst dann konkurrierst Du möglicherweise mit anderen Projekten. Wenn Du ein Unternehmen mit untypischen Geschäftszeiten hast, bietet Dir eine Digitalagentur möglicherweise nicht die nötige Flexibilität. 

Wann ist was sinnvoll?

Basierend auf den Vor- und Nachteilen, die wir erwähnt haben, ist es am besten, einen einzelnen Freelancer zu beauftragen, wenn:

  • Dein Projekt oder Auftrag klein ist und nicht viel Planung und Ressourcen benötigt
  • Du Zeit hast, um, zwei oder mehrere Freelancer managen kannst
  • Du in den kreativen Prozess involviert sein möchtest
  • Du keine erfahrenen Spezialisten benötigst

Die Beauftragung einer Agentur ist ratsam, wenn:

  • Das Projekt komplex ist und mehrere Phasen umfasst, die gemanagt werden müssen
  • Du unter einem straffen Zeitplan stehst
  • Du immer beschäftigt bist und nicht immer mit dem Team Schritt halten kannst

Wenn Du viele verschiedene Leistungen brauchst und Dein Projekt kompliziert ist, ist eine Agentur definitiv die bessere Wahl. Wenn Du aber flexibel bleiben willst und nicht viel Geld ausgeben möchtest, dann ist ein Freelancer wahrscheinlich besser für Dich geeignet.

Fazit: Die optimale Entscheidung treffen

Die Entscheidung zwischen einem Freelancer und einer Digitalagentur für Dein Projekt sollte auf der Grundlage mehrerer wichtiger Faktoren getroffen werden. In Bezug auf das Budget sind Freelancer in der Regel günstiger als Agenturen, da ihre Betriebskosten niedriger sind. Wenn Du jedoch ein grosses Projekt planst, kann eine Agentur eine stabilere und strukturierte Lösung bieten. 

Um die beste Wahl zu treffen, empfiehlt es sich, eine detaillierte Liste Deiner Anforderungen und Deines Budgets zu erstellen. Dies hilft Dir, Angebote von Freiberuflern und Agenturen effektiv zu vergleichen. Stelle unabhängig von Deiner Wahl sicher, dass Du mit qualifizierten und erfahrenen Experten zusammenarbeitest, die gut zu Deinem Unternehmen und Deinen Zielen passen. 

Über den Autor dieses Artikels
Picture of Yovani Meier
Yovani Meier
Seit mehr als acht Jahren bewegt sich Yovani in der dynamischen Welt des Online-Marketings. Mit einem scharfen Auge für Details und einer Leidenschaft für Ergebnisse hat er sich in den letzten vier Jahren auf B2B SEO und die organische Neukundengewinnung spezialisiert. Seine Expertise hat nicht nur zum erfolgreichen Aufbau internationaler Agenturen beigetragen, sondern auch namhafte Agenturen im DACH-Raum vertrauen auf seine Beratung und sein tiefgreifendes Know-how. Durch seine Kombination aus strategischer Denkweise und praktischer Umsetzungsfähigkeit hat sich Yovani als eine feste Größe in der Branche etabliert.
Der Marketing Expert Newsletter