Online-Marketing-Ratgeber.ch

3 kostenfreie DSG-konforme Cookie-Banner Plugins fĂĽr WordPress

Entdecke die drei besten DSG-konformen Cookie-Banner Plugins fĂĽr WordPress - Kostenfrei, abmahnsicher und sicher fĂĽr deine Schweizer Webseite!
Zuletzt aktualisiert: 09.11.2023
Von Michael Kastner
6 Minuten Lesezeit
Diesen Artikel teilen:
3 kostenfreie Cookie-Banner WordPress DSG Schweiz

Inhalt

Datenschutzkonforme Cookie-Banner Plugins fĂĽr deine Webseite in der Schweiz

Mit den ab dem 01.09.2023 geltenden neuen Vorschriften des Schweizer Datenschutzgesetzes (DSG) stehen Webseitenbetreiber vor der Herausforderung, ihre Online-Präsenzen DSG-konform zu gestalten. Eine Schlüsselrolle spielen dabei Cookie-Banner, die nicht nur der gesetzlichen Pflicht dienen, sondern auch das Vertrauen der Nutzer in deine Webseite stärken können. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du mit den besten Cookie-Banner Plugins sowohl gesetzeskonform agierst und somit empfindliche Geldstrafen vermeidest als auch das Vertrauen deiner Besucher aus der Schweiz gewinnst.

Was das Schweizer Datenschutzgesetz (DSG) fĂĽr deine Website bedeutet

Das DSG fordert von Webseitenbetreibern, dass sie ihre Nutzer klar und transparent über die Verwendung von Cookies informieren. Cookies, die zur grundlegenden Funktion der Website notwendig sind, dürfen ohne Einwilligung gesetzt werden, doch alles, was darüber hinausgeht – insbesondere Marketing- und Analyse-Cookies – benötigt eine ausdrückliche Zustimmung.

Die Rolle von Cookie Bannern im Datenschutz

Cookie-Banner dienen dazu, diese Einwilligung einzuholen. Sie müssen dem Nutzer die Wahl lassen, bestimmte Cookies zu akzeptieren oder abzulehnen, und gleichzeitig klar kommunizieren, wofür die Cookies verwendet werden. Das Ziel ist es, den Nutzern Kontrolle über ihre Daten zu geben und gleichzeitig die DSG-Konformität deiner Website zu gewährleisten.

Scanne deine Webseite kostenfrei und siehe genau welche Cookies verwendet werden

Meine Top 3 DSG-konforme Cookie-Banner Plugins fĂĽr WordPress (kostenfrei)

Die Auswahl des richtigen Cookie-Banner Plugins kann eine knifflige Aufgabe sein, besonders wenn man sich in den Weiten der WordPress-Plugin-Verzeichnisse befindet. Hier sind meine Top-3-Empfehlungen fĂĽr DSG-konforme Cookie-Banner Plugins, die nicht nur kostenlos, sondern auch benutzerfreundlich und effektiv sind.

Cookiebot 

DSG konformes Cookie-Banner Plugin

Cookiebot ist ein robustes Plugin, das automatisch die Cookies auf deiner Seite scannt und eine entsprechende Einwilligung vom Benutzer einholt. Es ist einfach zu installieren und bietet eine automatisierte Lösung, die sicherstellt, dass deine Website die DSG-Anforderungen erfüllt. Mit seiner umfangreichen Anpassbarkeit kannst du das Aussehen des Banners an das Design deiner Seite anpassen, um eine nahtlose Benutzererfahrung zu gewährleisten.

Ich selbst setze dieses Plugin auf einigen meiner Webseiten ein.

WordPress-Plugin Link: https://wordpress.org/plugins/cookiebot/
Anbieter: https://www.cookiebot.com/de/ 

💡Tipp: Achte darauf, dass du regelmässige Scans durchführst, um neue oder geänderte Cookies zu erfassen und die DSG-Konformität aufrechtzuerhalten.

Complianz

Plugin fĂĽr Schweizer Datenschutzgesetz Cookie Banner - Complianz

Complianz ist ein weiteres starkes Plugin, das einen Schritt weiter geht, indem es nicht nur ein Cookie-Banner bietet, sondern auch dabei hilft, eine Datenschutzerklärung zu erstellen. Dieses Plugin ist ideal für Webmaster, die eine umfassende Lösung suchen, die über das blosse Anzeigen eines Cookie-Banners hinausgeht.

Aktuell setze ich dieses Plugin hier auf meinem Ratgeber ein – dieser läuft auch ĂĽber WordPress.


WordPress-Plugin Link: https://wordpress.org/plugins/complianz-gdpr/
Anbieter: https://complianz.io/ 

đź’ˇTipp: Nutze die integrierten Vorlagen von Complianz, um sicherzustellen, dass alle rechtlichen Texte auf deiner Website den neuesten Vorschriften entsprechen.

Real Cookie-Banner 

Real Cookie-Banner fĂĽr Schweizer WordPress Webseiten

Real Cookie-Banner ist besonders benutzerfreundlich und bietet eine Fülle von Anpassungsoptionen. Es eignet sich hervorragend für Einsteiger, da es leicht verständliche Anleitungen und eine intuitive Oberfläche bietet. Dieses Plugin unterstützt dich dabei, eine rechtlich einwandfreie Einwilligung für Cookies zu erhalten, die dem DSG entspricht.

WordPress-Plugin Link: https://wordpress.org/plugins/real-cookie-banner/
Anbieter: https://devowl.io/ 

💡Tipp: Experimentiere mit den verschiedenen Design- und Einstellungsmöglichkeiten, die Real Cookie-Banner bietet, um die beste Lösung für deine Seite zu finden.

Die Installation und Konfiguration von Cookie Bannern

Die Einrichtung eines Cookie-Banners auf deiner WordPress-Seite ist ein entscheidender Schritt, um die DSG-Konformität zu gewährleisten. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Cookie-Banner Plugins mit Installationsassistenten kommen, die dich durch den gesamten Prozess führen. Hier sind einige allgemeine Richtlinien, die du beachten solltest, unabhängig davon, welches Plugin du wählst.

Cookie-Banner Plugin Installation

Zuerst musst du das Plugin aus dem WordPress-Plugin-Verzeichnis installieren, das du ĂĽber dein WordPress Admin Dashboard aufrufen kannst (https://deinedomain.de/wp-admin/plugins.php).

Dort suchst du einfach nach dem Namen des jeweiligen Plugins z.B “Complianz” und installierst dieses. Nach der Installation drücke im letzten Schritt einfach auf “Aktivieren”. Das wars.

Cookie-Banner Plugin auf deiner WordPress Seite installieren

Ebenso kannst du das jeweilige Plugin auch direkt ĂĽber den Browser auf der Pluginseite herunterladen und manuell via FTP auf deinem Server installieren. Dies empfehle ich aber eher Fortgeschrittenen Nutzern.

đź’ˇTipp: Achte darauf, dass du vor der Installation eines neuen Plugins ein Backup deiner Website erstellst, um Datenverluste zu vermeiden.

Best Practices fĂĽr die Einrichtung von Cookie Bannern

Sobald das Plugin aktiviert ist, folge dem Konfigurationsassistenten, der dich durch die Einrichtung führt. Hier werden wichtige Einstellungen wie die Art der Einwilligung, die du von deinen Besuchern benötigst, und die Anpassung des Erscheinungsbildes des Banners vorgenommen.

Stelle sicher, dass du alle erforderlichen Informationen bereitstellst, einschliesslich der Cookie-Richtlinie und der Datenschutzerklärung, die im Banner verlinkt werden sollten. Überprüfe auch die Einstellungen für die automatische Erkennung von Cookies und stelle sicher, dass alle Cookies deiner Website ordnungsgemäss kategorisiert sind.

đź’ˇTipp: Nutze die Vorschau-Funktion des Plugins, um zu sehen, wie der Banner auf deiner Website erscheinen wird, und um sicherzustellen, dass er nicht nur funktionell, sondern auch visuell ansprechend ist.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Cookie, Bannern und DSG

Die Einführung des neuen Schweizer Datenschutzgesetzes hat viele Fragen aufgeworfen, insbesondere im Hinblick auf die Verwendung von Cookie-Bannern auf Websites. Um dir Klarheit zu verschaffen, habe ich einige der häufigsten Fragen zusammengestellt und beantwortet.

MĂĽssen alle Websites in der Schweiz Cookie-Banner verwenden?

Ja, grundsätzlich müssen alle Websites, die für Nutzer in der Schweiz zugänglich sind und personenbezogene Daten durch Cookies oder ähnliche Technologien erfassen, die Zustimmung ihrer Nutzer einholen. Dies schliesst nicht nur kommerzielle Seiten, sondern auch Blogs, Portfolios und andere Webpräsenzen ein. Das Cookie-Banner dient dazu, transparent über die Verwendung von Cookies zu informieren und den Nutzern die Möglichkeit zu geben, ihre Einwilligung zu erteilen oder abzulehnen.

💡Tipp: Vergewissere dich, dass dein Cookie-Banner deutlich sichtbar ist und dem Nutzer ermöglicht, eine informierte Entscheidung zu treffen, bevor er auf deiner Website weitersurft.

Wie wähle ich das richtige Cookie-Banner Plugin aus?

Die Auswahl des richtigen Cookie-Banner Plugins kann angesichts der vielen Optionen eine Herausforderung darstellen. Hier sind einige Kriterien, die du berĂĽcksichtigen solltest:

DSG-Konformität: Das Plugin sollte speziell auf die Einhaltung des Schweizer Datenschutzgesetzes ausgerichtet sein.

Benutzerfreundlichkeit: Achte darauf, dass das Plugin einfach zu installieren und zu konfigurieren ist.

Anpassungsfähigkeit: Es sollte dir ermöglichen, das Erscheinungsbild des Banners an das Design deiner Website anzupassen.

SprachunterstĂĽtzung: Da die Schweiz mehrsprachig ist, sollte das Plugin mehrere Sprachen unterstĂĽtzen.

Support: Ein gutes Plugin bietet zuverlässigen Support und regelmässige Updates, um mit den sich ändernden Gesetzen Schritt zu halten.

Die rechtlichen Aspekte der Cookie-Banner Nutzung

Die Nutzung von Cookie-Bannern ist nicht nur eine Frage der Nutzerfreundlichkeit, sondern auch der rechtlichen Compliance. Hier erfährst Du, worauf Du achten solltest, um Strafen zu vermeiden und wie Du rechtliche Fallstricke geschickt umgehen kannst.

Vermeidung von Strafen – Was du unbedingt beachten solltest

Das Schweizer Datenschutzgesetz (DSG) sieht vor, dass Webseitenbetreiber transparent ĂĽber die Verwendung von Cookies informieren und eine explizite Zustimmung der Nutzer einholen mĂĽssen. Um Strafen zu vermeiden, solltest Du folgendes beachten:

  • Transparente Kommunikation: Dein Cookie-Banner muss klar und verständlich erklären, welche Arten von Cookies verwendet werden und zu welchem Zweck.
  • Wahlfreiheit: Nutzer mĂĽssen die Möglichkeit haben, Cookies abzulehnen, ohne dass dies die Nutzung der Webseite beeinträchtigt.
  • Dokumentation der Zustimmungen: Es ist wichtig, dass Du die Einwilligungen der Nutzer nachvollziehbar dokumentierst, falls Du diese nachweisen musst.


Beispiele zur Vermeidung rechtlicher Fallstricke

Best Practices umfassen nicht nur die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, sondern auch die Implementierung von Systemen, die langfristig rechtliche Sicherheit bieten:

Regelmässige Überprüfung: Das Datenschutzgesetz und die Interpretationen können sich ändern. Überprüfe regelmässig, ob Dein Cookie-Banner und die Datenschutzpraktiken noch aktuell sind.

Nutzerorientierung: Gestalte das Banner so, dass es die Nutzer nicht stört oder verwirrt, sondern sie unterstützt, eine informierte Entscheidung zu treffen.

Feedback-Mechanismen: Biete Nutzern die Möglichkeit, Feedback zu Deinen Datenschutzpraktiken zu geben. Dies zeigt nicht nur guten Willen, sondern kann auch helfen, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen.

Gerne stehe ich dir bei diesen Punkten persönlich zur Verfügung. Schreib mir einfach eine E-Mail an omr@online-marketing-ratgeber.ch oder eine kurze Nachricht auf LinkedIn.

Fazit: Darum sind DSG-konforme Cookie-Banner unverzichtbar

Das Einhalten der Datenschutzgesetze ist heutzutage kein blosser Akt der Compliance mehr, sondern ein wesentlicher Aspekt des Vertrauensaufbaus mit den Nutzern Deiner Website. DSG-konforme Cookie-Banner sind deshalb unverzichtbar, weil sie nicht nur vor rechtlichen Konsequenzen schützen, sondern auch das Image Deiner Marke stärken.

Langfristige Vorteile der Nutzung von DSG-konformen Plugins

Reputationsschutz: In einer Zeit, in der Datenschutz zu einem heissen Thema geworden ist, demonstrierst Du durch die Verwendung konformer Tools, dass Du die Privatsphäre der Nutzer ernst nimmst.

Vertrauensbildung: Eine transparente und nutzerfreundliche Cookie-Handhabung signalisiert den Nutzern, dass sie Dir wichtig sind, was langfristig die Kundenbindung stärken kann.

Vermeidung von Bussgeldern: DSG-konforme Lösungen helfen Dir, teure Strafen zu vermeiden, die bei Verstössen gegen das Datenschutzgesetz verhängt werden können.

💡Tipp: Wähle ein Plugin, das regelmässige Updates bietet, um sicherzustellen, dass Deine Website auch in Zukunft den sich ändernden Gesetzen entspricht.

Wie du mit den richtigen Tools rechtliche Sicherheit schaffst

Die Auswahl des richtigen Cookie-Banner-Plugins ist entscheidend. Es sollte folgendes bieten:

Einfachheit in der Einrichtung: Ein gutes Plugin bietet eine intuitive Einrichtung mit einem Konfigurationsassistenten, der Dich durch den gesamten Prozess fĂĽhrt.

Anpassungsfähigkeit: Die Möglichkeit, das Banner Deinen spezifischen Bedürfnissen anzupassen und gleichzeitig konform zu bleiben, ist ein Muss.

Aktualität: Da sich Gesetze entwickeln, sollte das Plugin regelmässig aktualisiert werden, um immer den neuesten rechtlichen Anforderungen zu entsprechen.

Ăśber den Autor dieses Artikels
Picture of Michael Kastner
Michael Kastner
Mike Kastner war schon bei den „Anfängen“ der digitalen Werbung mit an Board und konnte sich seit seinen Anfängen im Bereich Onlinemarketing 2007 bei dem österreichischem Start-up Szene1 nach und nach Knowhow im für digitales Marketing aufbauen und erweitern. Neben Wissen zu Performancekampagnen (Google Ads und Meta Ads), berät Mike diverse Firmen zum Thema SEO und Content-Marketing. Als Branchenexperte in der D-A-CH Region für Online-Marketing kann er auf viele Kundenerfolge zurücksehen und werden auch wöchentlich immer mehr.
Der Marketing Expert Newsletter