Online-Marketing-Ratgeber.ch

6 wichtige Rankingfaktoren für SEO 2023

SEO ist ständig im Wandel. Um in den Suchergebnissen erfolgreich zu sein, musst du up to date bleiben und wissen, welche Rankingfaktoren und Signale aktuell am wichtigsten sind. In diesem Ratgeber stellen wir dir die sechs essenziellen SEO-Rankingfaktoren für 2023 vor und erklären, warum sie für deine Webseite und Blog von Bedeutung sind.
10.10.2023
Von Michael Kastner
5 Minuten Lesezeit
Diesen Artikel teilen:
Die wichtigsten Google Rankingfaktoren

Inhalt

Was sind Rankingfaktoren und warum sind sie entscheidend für SEO?

In der digitalen Welt, in der du sicherlich bemerkt hast, wie wichtig es ist, online präsent zu sein, spielt die Sichtbarkeit in Suchmaschinen eine entscheidende Rolle. Aber hast du dich jemals gefragt, wie die Google Suchmaschine entscheidet, welche Website auf Platz 1 landet und welche weiter hinten? 

Das Geheimnis dahinter sind die “Rankingfaktoren“. Das sind die Kriterien, anhand derer Suchmaschinen Websites bewerten und in den Suchergebnissen (SERPs) positionieren. Sie bilden das Herzstück der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und ihre Relevanz kann variieren. 

Einige dieser Faktoren und Signale haben eine direkte Auswirkung auf dein Ranking, während andere eher indirekt wirken. Aber warum solltest du ihnen so viel Aufmerksamkeit schenken? Weil sie bestimmen, ob deine Website bei relevanten Suchanfragen sichtbar wird oder einfach untergeht. 

Indem du diese Faktoren verstehst und optimierst, kannst du deine Sichtbarkeit steigern und dich besser deiner Zielgruppe präsentieren.

Die Top 6 SEO-Rankingfaktoren, die du kennen solltest

Page Experience und Core Web Vitals

Die sogenannte Page Experience ist ein Indikator dafür, wie Nutzer eine Seite in Bezug auf die Interaktion wahrnehmen. Sie basiert auf den Core Web Vitals und weiteren Signalen. Dieser Faktor gewinnt zunehmend an Bedeutung, da Google Webseiten mit einer hervorragenden Nutzererfahrung belohnt.

  • Core Web Vitals messen die Qualität der User Experience
  • Optimiere LCP, FID und CLS, um sowohl das Ranking als auch die Nutzererfahrung zu verbessern

Mobile Optimierung und Responsive Design

Mobile Geräte sind die Hauptzugriffsquelle für Online-Inhalte. Daher ist eine an mobile freundliche Webseite (Responsive Design) heute nicht mehr nur „nice-to-have“, sondern ein Muss – sowohl für die User Experience als auch für dein Google-Ranking

  • Der Mobile-First-Index von Google macht seit März 2021 mobile Optimierung unerlässlich.
  • Ein reaktionsschnelles Design stellt sicher, dass deine Webseite auf allen Gerätetypen funktioniert.

Keyword-Recherche und -Platzierung

Keywords sind das Fundament jeder SEO-Strategie. Sie geben an, wie Nutzer nach Informationen suchen und wie Suchmaschinen diese Anfragen interpretieren. Die Kunst besteht darin, die richtigen Keywords zu identifizieren und sie strategisch auf deiner Webseite zu platzieren, um die bestmögliche Sichtbarkeit zu erreichen.

  • Wähle Keywords, die sowohl relevant als auch erreichbar sind
  • Integriere sie natürlich in Titeln, Überschriften und in deinem Content

Qualitativ hochwertiger Inhalt – Content ist King

Hochwertige Inhalte sind das Herzstück jeder erfolgreichen SEO-Strategie. Die Erstellung von informativen, relevanten und einzigartigen Inhalten, die deinem Publikum Mehrwert bieten, verbessert nicht nur dein Ranking, sondern etabliert auch Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei deinen Lesern.

Google bevorzugt Inhalte, die dem Nutzer einen echten Mehrwert bieten.

Gute Inhalte fördern Engagement, Verweildauer und natürliche Backlinks.

Natürliche und qualitative Backlinks

Backlinks, also eingehende Links von anderen Webseiten, wirken wie Empfehlungen in der digitalen Welt. Ein starker, qualitativer Backlink-Profil zeigt Suchmaschinen, dass deine Inhalte vertrauenswürdig und von hoher Relevanz sind.

  • Nicht alle Backlinks sind gleich – Qualität über Quantität
  • Natürlich erworbene Links von hochwertigen und relevanten Seiten sind Gold wert

Schnelle Ladezeiten – Page Speed

In unserer schnelllebigen digitalen Welt erwarten Nutzer, dass Webseiten innerhalb kurzer Zeit geladen werden. Langsame Ladezeiten können nicht nur zu einem schlechten Nutzererlebnis führen, sondern auch deine Rankings und Bouncerate negativ beeinflussen.

  • Optimiere Bilder, CSS und JS Dateien, um Ladezeiten zu reduzieren
  • Nutze Tools wie Google PageSpeed Insights und GT Metrix, um Geschwindigkeitsprobleme zu identifizieren und zu beheben

Abschließende Gedanken zu Rankingfaktoren

Während wir die wichtigsten Rankingfaktoren hervorgehoben haben, sollten SEO Experten  und Webmaster nicht vergessen, dass die SEO-Welt dynamisch ist. Die Gewichtung bestimmter Faktoren kann sich mit der Zeit ändern, abhängig von den Algorithmenaktualisierungen von Suchmaschinen und dem sich stetig wandelnden Verhalten von Nutzern.

Häufige Fragen zu Google Rankingfaktoren 

1. Was sind SEO-Rankingfaktoren?

SEO-Rankingfaktoren sind Kriterien, die Suchmaschinen nutzen, um die Relevanz und Qualität einer Webseite in Bezug auf bestimmte Suchanfragen zu bewerten. Diese Faktoren können sowohl technischer als auch inhaltlicher Natur sein und beeinflussen die Platzierung einer Webseite in den Suchergebnissen.


2. Wie oft ändern sich die Rankingfaktoren?

Die Gewichtung und Bedeutung einzelner Rankingfaktoren können sich regelmäßig ändern, da Suchmaschinen ihre Algorithmen kontinuierlich anpassen. Es ist wichtig, auf dem Laufenden zu bleiben und regelmäßige SEO-Audits durchzuführen.


3. Sind Backlinks immer noch wichtig für SEO?

Ja, Backlinks sind nach wie vor ein wichtiger Rankingfaktor. Sie wirken wie Empfehlungen und zeigen Suchmaschinen, dass deine Inhalte vertrauenswürdig und relevant sind. Allerdings ist es wichtiger, qualitativ hochwertige Backlinks zu haben, anstatt einfach nur viele.


4. Wie wichtig ist Mobile SEO?
Sehr wichtig. Da immer mehr Menschen über mobile Geräte auf das Internet zugreifen, hat Google den Mobile-First-Index eingeführt. Dies bedeutet, dass die mobile Version deiner Website jetzt die Hauptversion für das Ranking bei Google ist.


5. Wie kann ich die Page Speed meiner Website verbessern?

Es gibt viele Methoden, die Ladezeiten zu reduzieren, darunter die Optimierung von Bildern, die Reduzierung von JavaScript und CSS, das Nutzen von Browser-Caching und die Implementierung von Content Delivery Networks (CDN).


6. Welche Rolle spielt Content bei den Rankingfaktoren?

Content spielt eine zentrale Rolle in der SEO. Qualitativ hochwertiger, relevanter und regelmäßig aktualisierter Inhalt kann das Ranking einer Webseite erheblich verbessern und mehr organischen Traffic anziehen.

Über den Autor dieses Artikels
Michael Kastner
Michael Kastner
Mike Kastner war schon bei den „Anfängen“ der digitalen Werbung mit an Board und konnte sich seit seinen Anfängen im Bereich Onlinemarketing 2007 bei dem österreichischem Start-up Szene1 nach und nach Knowhow im für digitales Marketing aufbauen und erweitern. Neben Wissen zu Performancekampagnen (Google Ads und Meta Ads), berät Mike diverse Firmen zum Thema SEO und Content-Marketing. Als Branchenexperte in der D-A-CH Region für Online-Marketing kann er auf viele Kundenerfolge zurücksehen und werden auch wöchentlich immer mehr.
Der Marketing Expert Newsletter