Online-Marketing-Ratgeber.ch

10 Tipps für eine bessere Klickrate auf Google – CTR + Traffic steigern

Deine Website ist gut positioniert, aber dir fehlen die Klicks und somit Traffic? Dann ist mein Guide für eine höhere Klickrate genau das richtige für dich
28.11.2023
Von Michael Kastner
4 Minuten Lesezeit
Diesen Artikel teilen:
10 Tipps für eine bessere Klickrate (CTR)

Inhalt

Deine Webseite positioniert sich gut in den Suchergebnissen, aber du verzeichnest nur wenige Klicks in den letzten Monaten? Dann fragst du dich bestimmt, wie du die Klickrate deiner Webseite auf Google erhöhst und somit langfristig mehr Traffic und Umsatz generierst. Hier in meinem CTR Guide findest du 10 praxisnahe Tipps, die dir helfen, endlich mehr Besucher auf deine gewünschten Blogbeiträge und Unterseiten zu locken.

Verstehen, was CTR (Klickrate) bedeutet und warum sie wichtig ist

Bevor wir in die Tipps eintauchen, lass uns kurz klären, was CTR eigentlich ist. CTR steht für ‘Click-Through-Rate’ und misst, wie oft ein Link angeklickt wird im Verhältnis dazu, wie oft er angezeigt wird (Impression). Eine hohe Klickrate bedeutet, dass deine Inhalte für deine Zielgruppe relevant und ansprechend sind – ein entscheidender Faktor für deinen Erfolg in der Suchmaschinenoptimierung.

Interessanterweise klicken im Durchschnitt 39% der Nutzer, die Google-Suchergebnisse durchstöbern, auf das erste organische Ergebnis. Schon bei der zweiten Position fällt dieser Wert auf etwa 18% ab. Das zeigt, wie entscheidend die Positionierung und damit verbunden die Klickrate für die Sichtbarkeit deiner Inhalte ist.

Klickrate (CTR) in den Google Suchergebnissen (SERP) 2024 prozentual

Jetzt, wo du weisst, wie wichtig die Klickrate ist, lass uns einige effektive Methoden anschauen, die ich erfolgreich in der Vergangenheit selbst umgesetzt habe, um sie zu steigern. Bereit? Dann starten wir mit den ersten Tipps

Optimiere Deine Meta-Titel und -Beschreibungen

Deine Meta-Titel und -Beschreibungen sind das Erste, was Nutzer auf Google sehen. Sie sollten nicht nur deine Keywords enthalten, sondern auch neugierig machen. Versuche, klare und ansprechende Formulierungen zu verwenden, die zum Klicken einladen. Denke daran: Der erste Eindruck zählt!

2 Beispiele für CTR-optimierte Meta-Titel für mehr Klicks:

CTR optimierte Titel 1:
7 Bewährte SEO-Strategien: Steigere Deinen Website-Traffic in 30 Tagen!

CTR optimierter Titel 2:
Entdecke die SEO-Trends 2023: Vermeide Diese Häufigen Fehler und Sei Deiner Konkurrenz Voraus!

Diese Titel kombinieren Neugier weckende Elemente mit spezifischen Informationen, um die Aufmerksamkeit der Nutzer zu gewinnen. 

Ausserdem gibt es zahlreiche kostenfreie Tools online, mit denen Du die Länge und Effektivität Deiner Meta-Titel und -Beschreibungen überprüfen kannst. Diese Tools helfen Dir, Deine Metas so zu optimieren, dass sie sowohl den Richtlinien von Suchmaschinen entsprechen als auch das Interesse Deiner Zielgruppe wecken.

Meta Titel und Beschreibung testen - SERP Simulator Tool
💡Tipp: Verwende Zahlen oder Fragen in deinen Meta-Titeln, um Aufmerksamkeit zu erregen.

💡Nutze ansprechende und relevante Keywords

Keywords sind das Rückgrat deiner SEO-Strategie. Aber Vorsicht: Überlade deine Inhalte nicht mit Keywords (Keyword Stuffing). Wähle stattdessen gezielt Keywords aus, die für deine Zielgruppe relevant sind, die Suchintention treffen und integriere sie natürlich in deinen Content.

💡Tipp: Nutze Tools wie Google Keyword Planner oder AloAsked um relevante und effektive Keywords zu finden.

💡Erstelle hochwertigen und relevanten Content

Content ist King – das gilt besonders für SEO. Dein Content sollte nicht nur informativ, sondern auch ansprechend und einzigartig sein. Hochwertiger Content wird nicht nur häufiger geklickt, sondern auch geteilt, was wiederum deine Sichtbarkeit und CTR steigert.

💡Tipp: Integriere visuelle Elemente wie Bilder oder Videos, um deinen Content ansprechender zu gestalten.

💡Nutze A/B-Tests für Deine Überschriften

Experimentiere mit verschiedenen Überschriften für deine Inhalte, um herauszufinden, welche am besten funktionieren. A/B-Tests, bei denen du zwei Varianten gegenüberstellst, können dir aufzeigen, welche Überschriften höhere Klickraten erzielen. Denke daran, nur eine Variable gleichzeitig zu ändern, um genaue Ergebnisse zu erhalten.

Es gibt einige kostenpflichtige Tools für erfolgreiches A/B-Testing, die aber oftmals eine kostenfreie Testphase anbieten. Schau dir hier am besten das SEO Testing Tool von SEO Scout an.

💡Tipp: Teste beispielsweise eine Fragestellung gegen eine Aussage in deinen Überschriften, wie ‘Wie verbessert man SEO?’ gegen ‘Top SEO-Strategien für 2023’.

💡Integriere starke Call-to-Actions (CTAs)

Ein starker Call-to-Action kann Wunder für deine Klickrate bewirken. Deine CTAs sollten klar, prägnant und zum Handeln anregend sein. Verwende aktive Sprache und mache deutlich, was der Nutzer als Nächstes tun soll, wie ‘Jetzt mehr erfahren’ oder ‘Gratis herunterladen’.

💡Optimiere Deine Bilder und Alt-Tags

Bilder können die Klickrate beeinflussen, besonders in der Bildersuche. Stelle sicher, dass deine Bilder relevant sind und füge beschreibende Alt-Tags hinzu, die deine Keywords enthalten. Dies verbessert nicht nur die SEO, sondern macht deine Inhalte auch für Screenreader zugänglich.

💡Nutze Rich Snippets zur Verbesserung der Sichtbarkeit

Rich Snippets, wie Bewertungssterne oder Produktinformationen, machen deine Suchergebnisse auffälliger und informativer. Dies kann die Klickrate erhöhen, da Nutzer auf den ersten Blick mehr über den Inhalt erfahren.

💡Tipp: Verwende strukturierte Daten, um Rich Snippets wie Bewertungssterne oder Preisinformationen in deinen Suchergebnissen anzuzeigen.

💡 Halte Deine Inhalte aktuell und relevant

Google bevorzugt aktuelle und relevante Inhalte. Regelmässige Updates deiner Artikel und Seiten können nicht nur deine Position in den Suchergebnissen verbessern, sondern auch die Klickrate erhöhen, da Nutzer aktuelle Informationen bevorzugen.

💡Tipp: Überprüfe und aktualisiere deine Top-Beiträge alle paar Monate, um ihre Relevanz und Aktualität zu gewährleisten.

💡Nutze Kundenbewertungen und Testimonials

Soziale Beweise, wie Kundenbewertungen oder Testimonials, können Vertrauen schaffen und die Klickrate steigern. Wenn Nutzer sehen, dass andere positive Erfahrungen gemacht haben, sind sie eher geneigt, auf deine Links zu klicken.

Bewertungs Snippet SEO - CTR erhöhen

💡Analysiere und passe Deine Strategie regelmässig an

Die Online-Welt ist ständig im Wandel. Analysiere regelmäßig deine Klickraten und passe deine Strategie entsprechend an. Nutze Tools wie Google Analytics, um Einblicke in das Verhalten deiner Nutzer zu erhalten und basierend darauf Optimierungen vorzunehmen.

Fazit

Mit diesen 10 Tipps von mir bist du bestens gerüstet, um deine Klickrate auf Google zu steigern. Denke daran, dass Online-Marketing und SEO ein ständiger Prozess ist. Bleibe am Ball, teste verschiedene Ansätze und beobachte, was für dein Unternehmen am besten funktioniert. 

Solltest du mehr über SEO und das Thema Klickrate erfahren möchten, stehe ich dir in einem kostenfreien Erstgespräch gerne zur Seite.

Über den Autor dieses Artikels
Michael Kastner
Michael Kastner
Mike Kastner war schon bei den „Anfängen“ der digitalen Werbung mit an Board und konnte sich seit seinen Anfängen im Bereich Onlinemarketing 2007 bei dem österreichischem Start-up Szene1 nach und nach Knowhow im für digitales Marketing aufbauen und erweitern. Neben Wissen zu Performancekampagnen (Google Ads und Meta Ads), berät Mike diverse Firmen zum Thema SEO und Content-Marketing. Als Branchenexperte in der D-A-CH Region für Online-Marketing kann er auf viele Kundenerfolge zurücksehen und werden auch wöchentlich immer mehr.
Der Marketing Expert Newsletter