Online-Marketing-Ratgeber.ch

3 unverzichtbare SEO-Plugins für Deine WordPress Webseite

RankMath, Yoast SEO und SEOPress. Jedes bietet einzigartige Funktionen und Vorteile – finde heraus, welches am besten zu deinem Projekt passt und warum ein effektives SEO-Plugin unverzichtbar ist.
15.11.2023
Von Michael Kastner
4 Minuten Lesezeit
Diesen Artikel teilen:
3 kostenfreie SEO Plugins für 2024 - WordPress SEO

Inhalt

Darum solltest Du SEO-Plugins für WordPress nutzen

Deine WordPress-Website ist endlich live, und sie sieht fantastisch aus! Jetzt, wo das Design steht, ist es an der Zeit, dass du dich auf das nächste grosse Ziel konzentrierst: Die Sichtbarkeit deiner Webseite in den Suchmaschinen zu verbessern. Am Ende ist das Ziel jeder Webseite ja mehr Neukunden über das Internet zu generieren und nicht als Staubfänger im Netz zu stehen.

SEO-Plugins sind dabei unverzichtbar. Sie erleichtern dir nicht nur die komplexen Aufgaben der Suchmaschinenoptimierung, sondern bieten dir auch eine Fülle an zusätzlichen Funktionen. Sie analysieren deine Inhalte, leiten dich mit praktischen Tipps zur Optimierung und unterstützen dich dabei, in den Suchergebnissen von Google & Co. besser gefunden zu werden. Damit kannst du dich voll und ganz auf das konzentrieren, was du am besten kannst – dein Business voranzutreiben.

So sparen SEO-Plugins dir Zeit und Aufwand

Stell dir vor, du hättest einen persönlichen SEO-Berater, der dir rund um die Uhr zur Seite steht. Genau das leisten SEO-Plugins für dich. Sie übernehmen die technische Analyse, sorgen für optimale Keywords und strukturieren deine Inhalte suchmaschinenfreundlich. So erhältst du wertvolle Insights, ohne dich in die Tiefen der SEO-Welt begeben zu müssen.

Dies bedeutet natürlich nicht, dass du keine eigenständige Keyword Recherche oder Wettbewerbsanalyse durchführen solltest. Hier findest du 10 SEO Tipps für deine WordPress Website.

Hier meine Top 3 SEO-Plugins für 2024 (kostenfrei)

RankMath: Die aufstrebende Kraft in der SEO-Welt

RankMath - SEO Plugin Erfahrung, Bewertung und Tipps

RankMath ist ein dynamisches SEO-Plugin, das schnell an Popularität gewinnt, dank seiner umfangreichen Funktionspalette, die es zu einem wertvollen Tool für Einzelkämpfer wie auch für Teams macht. Ich selbst nutze RankMath für alle meine Webseiten und Projekte.

Mit Features wie einem integrierten 404-Monitor, Weiterleitungen und einer tiefen Integration mit Google Search Console ermöglicht RankMath eine direkte Ansicht wichtiger Informationen und Fehlermeldungen direkt in deinem WordPress-Dashboard. Der 404-Monitor und das Umleitungsmodul sind zwei von vielen Funktionen, die RankMath zu einem unverzichtbaren Werkzeug in der SEO-Toolbox machen.

✅ Intuitive Benutzeroberfläche: RankMath’s Benutzerführung macht es Anfängern leicht, SEO-Optimierungen durchzuführen.

✅ Umfangreiche SEO-Analyse: Mit über 40 SEO-Tests hilft das Plugin dabei, Inhalte für Suchmaschinen zu optimieren.

✅ Google Search Console Integration: Erhalte wichtige Informationen direkt im WordPress-Dashboard.

✅ Rich Snippets Support: Verbessere die Darstellung deiner Seite in den SERPs mit strukturierten Daten.

✅ Lokales SEO und Sitemaps: RankMath bietet spezifische Funktionen für lokale Geschäfte und automatische Sitemap-Erstellung.

✅ 404-Monitor: Erkennt und hilft dir, fehlerhafte Seiten zu verwalten.

Meine Bewertung für Einsteiger: 9/10 – RankMath ist aufgrund seiner benutzerfreundlichen Oberfläche und der umfassenden Funktionen, die leicht verständlich sind, ideal für Anfänger.

Yoast SEO: Der Allrounder für Deine SEO-Anforderungen

Yoast Plugin Erfahrung, Testbericht und mehr

Yoast SEO gilt als das Schweizer Taschenmesser der SEO-Plugins. Es bietet eine umfassende Palette an Werkzeugen zur Keyword-Optimierung und Lesbarkeitsüberprüfung, um sicherzustellen, dass deine Inhalte sowohl für Suchmaschinen als auch für Leser optimiert sind. Es ist ein etabliertes Plugin, das sowohl bei Anfängern als auch bei SEO-Experten aufgrund seiner regelmässigen Updates (alle 2 Wochen)  und des robusten Supports hoch im Kurs steht.

✅ Umfassende Inhaltsanalyse: Yoast bietet detaillierte Empfehlungen zur Verbesserung deiner Texte.

✅ Lesbarkeitscheck: Das Plugin gibt Feedback zur Verständlichkeit deiner Inhalte.

✅ Preview von Snippets: Sieh dir an, wie deine Inhalte in Suchergebnissen aussehen werden.

✅ Vermeidung von Duplicate Content: Yoast SEO hilft dir, doppelte Inhalte zu erkennen und zu vermeiden.

✅ Umfangreiche Dokumentation und Support: Eine grosse Community und zahlreiche Tutorials stehen zur Verfügung.

✅ Regelmässige Updates: Yoast wird kontinuierlich aktualisiert, um den neuesten SEO-Standards zu entsprechen.

Bewertung für Anfänger: 8/10 – Yoast SEO ist aufgrund seiner Benutzerführung und der umfangreichen Funktionen, auch in der kostenlosen Version, eine gute Wahl für Einsteiger.

SEOPress: Einfach, effektiv und effizient

SEOPress - SEO Plugin Erfahrung und Vorteile

SEOPress zeichnet sich durch seine Effizienz und Einfachheit aus, ohne dabei an Funktionalität einzubüssen. Es bietet alle essenziellen SEO-Features in einem schnörkellosen, benutzerfreundlichen Paket. Für diejenigen, die eine geradlinige SEO-Lösung suchen, ist SEOPress eine hervorragende Wahl, vor allem auch wegen seiner Fähigkeit, schnell und einfach Rich Snippets und Open Graph-Tags zu erstellen.

✅ Einfache Handhabung: SEOPress zeichnet sich durch eine übersichtliche und einfache Bedienung aus.

✅ Keine Werbung im Backend: Eine saubere Oberfläche ohne störende Anzeigen oder Upsells.

✅ Google Analytics Integration: Füge einfach Tracking-Codes hinzu und halte die DSGVO-Einwilligung ein.

✅ Open Graph und Twitter Cards: Optimiere deine Inhalte für soziale Netzwerke.

✅ Rich Snippets Funktionalität: Unterstützung für strukturierte Daten zur Verbesserung der SERP-Darstellung.

✅ Preis-Leistungs-Verhältnis: SEOPress bietet auch in der kostenlosen Version leistungsstarke Funktionen.

Bewertung für Anfänger: 7/10 – SEOPress ist besonders für diejenigen geeignet, die eine unkomplizierte und direkt einsetzbare Lösung bevorzugen.

Fazit: Welches SEO-Plugin passt am besten zu Deiner Website?

Die Auswahl des richtigen SEO-Plugins kann entscheidend für den Erfolg deiner Website sein. Es geht nicht nur um die Funktionalität, sondern auch darum, wie gut das Plugin zu deinem Arbeitsstil und deinen spezifischen SEO-Bedürfnissen passt.

Entscheidungskriterien für das richtige WordPress SEO-Tool

Wenn du zwischen RankMath, Yoast SEO und SEOPress wählst, solltest du folgende Kriterien beachten:

✅ Benutzerfreundlichkeit: Suchst du eine einfache, intuitive Benutzeroberfläche oder benötigst du ein Plugin mit erweiterten Funktionen, die du individuell anpassen kannst?

✅ Feature-Reichweite: Welches Plugin bietet die Funktionen, die du wirklich brauchst? Manche Plugins bieten umfassende SEO-Lösungen, während andere sich auf bestimmte Aspekte konzentrieren.

✅ Performance: Wie wirkt sich das Plugin auf die Geschwindigkeit deiner Website aus? Ein schlankes, effizientes Plugin kann hier Vorteile bringen.

✅ Support und Community: Wie gut ist der Support und wie gross ist die Community, die das Plugin nutzt? Eine grosse Benutzerbasis kann ein Indikator für die Zuverlässigkeit und die kontinuierliche Entwicklung des Plugins sein.

✅ Preis-Leistung: Welches Plugin bietet die besten Funktionen für dein Budget? Berücksichtige nicht nur den Anschaffungspreis, sondern auch den Wert, den es durch seine Funktionen bietet.

Meine Empfehlungen und persönlichen Erfahrungen

Basierend auf meiner Erfahrung in den letzten Jahren mit diesen drei Plugins, empfehle ich dir je nach Erfahrungslevel folgende SEO-Plugins einzusetzen:

✅ Für Anfänger: Yoast SEO ist ideal für Einsteiger, da es eine starke Analysefunktion mit einer einfachen Benutzerführung kombiniert.

✅ Für Fortgeschrittene: RankMath ist eine hervorragende Option für diejenigen, die eine tiefere SEO-Analyse wünschen und bereit sind, sich mit mehr Einstellungsmöglichkeiten zu befassen.

✅ Für Profis: SEOPress bietet eine schlanke und schnelle Lösung, die sich besonders für erfahrene Benutzer eignet, die genau wissen, was sie wollen und unnötige Features vermeiden möchten.

Denke daran, dass das beste SEO-Plugin das ist, welches zu deinen individuellen Bedürfnissen und deiner Arbeitsweise passt. Nutze die kostenlosen Versionen, um ein Gefühl für die Plugins zu bekommen, und investiere in die Premium-Versionen, wenn du bereit für den nächsten Schritt bist.

Über den Autor dieses Artikels
Michael Kastner
Michael Kastner
Mike Kastner war schon bei den „Anfängen“ der digitalen Werbung mit an Board und konnte sich seit seinen Anfängen im Bereich Onlinemarketing 2007 bei dem österreichischem Start-up Szene1 nach und nach Knowhow im für digitales Marketing aufbauen und erweitern. Neben Wissen zu Performancekampagnen (Google Ads und Meta Ads), berät Mike diverse Firmen zum Thema SEO und Content-Marketing. Als Branchenexperte in der D-A-CH Region für Online-Marketing kann er auf viele Kundenerfolge zurücksehen und werden auch wöchentlich immer mehr.
Der Marketing Expert Newsletter